• Kim Wüst

Weisskohl-Apfel-Salat

Aktualisiert: 13. Feb.

Winterzeit ist Kohlzeit. Wir verraten dir ein Rezept, wie du den Weisskohl in einen leckeren Salat verwandelst.

Weisskohl kennen viele auch als fermentiertes Sauerkraut. Früher war es extrem wichtig, im Winter oder auf einer sehr langen Schifffahrt Vitamin-C-Quellen zu haben. So gewann das Sauerkraut an Wichtigkeit. Für die Fermentation wird der Weisskohl fein geschnitten, mit Salz vermengt und anschliessend gestampft, bis genügend Saft ausgetreten ist, der alles bedeckt. In dem Saft wird der Kohl durch entstehende Milchsäurebakterien gegärt.


In diesem Rezept wird der Kohl allerdings frisch verwendet und kann roh verzehrt werden. Beim Probekochen hatte ich allerdings Lust, den Kohl zu blanchieren, dann ist er in der Konsistenz ein wenig weicher. Das Rezept ist sonst sehr einfach: Den Kohl und die Äpfel raffeln oder in dünne Scheiben schneiden und die restlichen Zutaten als Salatsauce mixen.


Wer wie ich in diesem Jahr kein Basilikum angepflanzt hat und kein gutes Gewissen hat, «frischen» Basilikum aus Israel zu kaufen, der kann entweder getrockneten Basilikum verwenden, oder das Gewürz mit einem anderen Kraut ersetzen. Ich nahm dafür die frisch angesäte Kresse, die es im Adventskalender in Tür 1 gab.


Und dann kann man auch schon loslegen...



29 Ansichten