• Scarlet Allen

Tomaten auf dem Balkon

Die Gartensaison hat gestartet! Der März ist die Zeit, in der viele Gemüse vorgezogen werden, damit sie dann im Sommer geerntet werden können. Gerade bei Sorten, welche sich ein wärmeres Klima gewohnt sind, ist das wichtig, weil die warme Jahreszeit in unseren Breitengraden für sie einfach zu kurz ist. Dazu gehört auch die Tomate.



Ursprünglich kommt die Tomate aus Mittel- und Südamerika, wobei die Wildformen von Nordchile bis Venezuela verbreitet und beheimatet sind. Dort wurden Tomaten von den Maya und anderen Völkern schon um 200 v. Chr. kultiviert. Heute ist die rote Beere kaum mehr aus der europäischen Küche wegzudenken.


Tomaten lassen sich einfach vorziehen. Sie keimen und wachsen zuverlässig, wenn sie genügend Licht und Wärme haben. Ideal für deinen Einstieg also! Beginne mit der Anzucht nicht zu früh – das Sonnenlicht reicht erst ab Mitte März aus, damit die Pflänzchen schön stark werden. Ausgepflanzt wird erst, wenn der letzte Frost vorüber ist. Das ist traditionell nach den Eisheiligen Mitte Mai. Auf einem sonnigen Stadtbalkon kann es aber auch schon etwas früher sein. Städte sind grundsätzlich etwas wärmer als ihr Umland.

Diese Samen sind besonders wertvoll. Wenn du nächstes Jahr die gleiche Sorte wieder anpflanzen möchtest, kannst du vom schönsten Exemplar das Saatgut entnehmen und aufbewahren. Wie das geht, zeigen wir dir dann im Spätsommer.



Viele Gartenneulinge machen den Fehler viel zu viele Pflanzen gross zu ziehen und am Ende fehlt ihnen der Platz für eine ertragreiche Ernte. Denke daran, dass aus jedem einzelnen Samen eine 150 cm hohe Pflanze werden kann, wenn du ihr genug Platz lässt. Weniger ist also mehr! Säe max. 10 Samen aus. Falls alle gedeihen, kannst du sie an deine Freunde verschenken.


ANLEITUNG


1. Fülle deine Anzuchttöpfchen mit Anzucht- oder Universalerde und lege pro Töpfchen einen Samen darauf. Als Anzuchttopf eignen sich Eierkartons hervorragend, oder auch WC-Papierrollen und Joghurtbecher. Drücke diesen leicht an und bedecke ihn mit einer dünnen Erdschicht (Tomaten sind Lichtkeimer, sie müssen das Sonnenlicht durch die Erde spüren können) und giesse sie mit einer feinen Brause.


2. Die Südländer mögen es vor allem in den ersten Tagen sehr warm. Die optimale Keimtemperatur liegt bei 24–28°. Stelle die gefüllten Anzuchttöpfe also am besten auf dein sonnigstes Fensterbrett mit laufendem Heizkörper darunter.


Tipp: Stelle alle fünf Töpfchen in einen hohen Teller oder Untertopf, das erleichtert das Giessen und verhindert Wasserflecken.


3. Giesse die Töpfchen mindestens jeden zweiten Tag. Der Anzuchttopf sollte aussen nie ganz trocken sein. Nach 6–10 Tagen solltest du die ersten grünen Spitzchen sehen.


4. Ende April bereitest du für die Tomate einen möglichst grossen Topf auf deinem Balkon vor. Für kleine Balkone gilt hier die Devise: „Weniger ist mehr“. Behalte bei einem durchschnittlich grossen Balkon bloss einen Setzling! Wenn du noch etwas unsicher bist, kannst du auch noch einen zweiten Setzling behalten. Falls es beim ersten mit dem Auspflanzen nicht geklappt hat, kannst du es 1–2 Wochen später noch einmal versuchen. Die anderen Setzlinge kannst du an deine Freunde verschenken.


5. Fülle also einen möglichst grossen Topf mit Universalerde und setze den Anzuchttopf in die Mitte. Bedecke die Pflanze bis knapp unter das erste Blätterpaar mit Erde. So können sich die Wurzeln besser ausbilden.



6. Anfang Mai werden die Kleinen abgehärtet. Das heisst, sie werden vorsichtig an die Aussenwelt gewöhnt. Stelle den Topf einige Tage bei freundlichem Wetter nach draussen und hole ihn am Abend, wenn es kalt wird, wieder rein. Sobald der letzte Frost vorüber ist, kannst du den Topf an einem möglichst warmen und sonnigen Ort platzieren.


7. An heissen Sommertagen sollten die Tomaten täglich gegossen werden. Achte darauf, dass dabei die Blätter nicht nass werden. Die Erde kannst du zudem mit Mulch bedecken, damit das Wasser nicht so schnell verdunstet.



Ausgeizen oder nicht?

Vielleicht hast du auch schon davon gehört: Gewisse Gärtner geizen ihre Tomaten aus, damit sie schlanker wachsen. Aber muss das wirklich sein? Lese hier mehr zum Thema.


Kaufe jetzt gelbe Cherrytomaten-Samen in unserem Onlineshop und starte mit uns in die Gartensaison!


Auf unserem Instagram-Account findest du ein Video-Tutorial für den Anbau deiner Tomaten.


#tomaten #growingfromseeds #anzuchttopf #garten #gärtnernfüranfänger #urbangardening #gartentipps






















621 Ansichten