• Scarlet Allen

Mischkultur: Gute Nachbarn – schlechte Nachbarn

Aktualisiert: 13. Apr.

Bei Pflanzen ist es nicht anders als bei Menschen: Gewisse vertragen sich gut miteinander, andere nicht so. Einige Pflanzen mögen sich nicht nur, sie unterstützen sich sogar gegenseitig beim Wachstum oder halten Schädlinge von ihren Nachbarn fern! Es ist also gut zu wissen, wer mit wem gut kann im Gartenbeet.



Mischkultur auf dem Balkon


Die Mischkultur resultiert aus genauen Beobachtungen in unberührter Natur. Gemeint ist damit der gemeinsame Anbau verschiedenartiger Pflanzen, die sich gegenseitig positiv beeinflussen. Simpel ausgedrückt, wird das Motto ‚Gegensätze ziehen sich an‘ aus der menschlichen Partnersuche auf den Pflanzplan für den Gemüsegarten übertragen. Mischkulturen sind seit Jahrtausenden eine gängige Praxis, um eine begrenzte Fläche optimal auszunutzen. Auf wenig Raum finden Gemüse, Obst und Kräuter Platz, die sich gegenseitig unterstützen. Auf diese Weise entsteht eine Lebensgemeinschaft, in der die natürlichen Kreisläufe automatisch funktionieren.



Tomate + Basilikum = ❤️


Am einfachsten erklärt sich das Prinzip der Mischkultur an einem Beispiel: Tomaten vertragen sich mit vielen anderen essbaren Pflanzen. Nur Pflanzen aus der eigenen Familie der Nachtschattengewächse möchte sie nicht in der Nähe haben. Da Tomaten viele Nährstoffe brauchen, müssen ihre Nachbarn mit weniger auskommen. Eine schöne Symbiose bilden Tomate und Basilikum. Der Basilikum schützt Tomatenpflanzen vor einem Befall durch Mehltau und der weissen Fliege. Da der Basilikum nahe am Boden wächst, beschattet er zusätzlich die Wurzeln der Tomatenpflanze und verringert ein Austrocknen der Erde. Die Tomate dient dem Basilikum als Gegenleistung mit einem angenehmen Sonnendach. Man sagt, dass Pflanzen, die auf dem Teller gut zusammen passen auch im Beet Freunde sind. Bei Tomate und Basilikum würde dieses Gerücht ja schon einmal stimmen. Weitere Freunde der Tomate sind Salate (bedecken und beschatten den Boden), Bohnen (Schwachzehrer), Kohlgewächse (der Duft der Tomate hält die Raupen vom Kohl fern), Zwiebel und Knoblauch (vertreiben die weisse Fliege).



Gute Nachbarn – Schlechte Nachbarn

Hier findet ihr eine Liste des Nachbarschafts-Beziehungen, die dabei hilft Pflanzen richtig zu plazieren.

Pflanze

Gute Nachbarn

Schlechte Nachbarn

Buschbohnen

Bohnenkraut, Erdbeeren, Gurken, Sellerie, Rote Bete, Kohlarten, Kopfsalat, Pflücksalat, Tomate

Erbsen, Fenchel, Knoblauch, Lauch, Zwiebeln

Endivien

Fenchel, Kohlarten, Lauch, Stangenbohnen

Erbsen

Dill, Fenchel, Gurken, Kohlarten, Mais, Möhren, Kohlrabi, Kopfsalat, Radieschen, Zucchini

Bohnen, Kartoffeln, Knoblauch, Lauch, Tomaten, Zwiebeln

Erdbeeren

Borretsch, Buschbohne, Knoblauch, Kopfsalat, Lauch, Radieschen, Schnittlauch, Spinat, Zwiebeln

Kohlarten

Fenchel

Endivien, Erbsen, Feldsalat, Gurken, Kopfsalat, Pflücksalat, Salbei

Bohnen, Tomaten

Gurken

Bohnen, Dill, Erbsen, Fenchel, Kohl, Kopfsalat, Kümmel, Lauch, Mais, Rande, Sellerie, Zwiebeln

Tomaten, Radieschen

Kartoffeln

Dicke Bohnen, Kohlarten, Kohlrabi, Kümmel, Mais, Tagetes, Spinat

Kürbis, Tomaten, Sellerie, Sonnenblumen

Knoblauch

Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Lilien, Möhren, Rosen, Obstbäume, Tomaten, Rande

Erbsen, Kohlgewächse, Stangenbohnen

Kohlarten

Bohnen, Dill, Endivien, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Lauch, Sellerie, Spinat, Tomaten

Erdbeeren, Knoblauch, Senf, Zwiebeln

Kohlrabi

Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Tomaten, Radieschen, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Lauch

Kopfsalat

Bohnen, Dill, Erbsen, Erdbeeren, Gurken, Kohl, Lauch, Möhren, Tomaten, Zwiebeln

Petersilie, Sellerie

Lauch

Erdbeeren, Kohl, Kopfsalat, Möhren, Sellerie, Tomate

Bohnen, Erbsen, Rande

Petersilie

Zwiebeln, Tomaten, Erdbeeren, Gurken, Ringelblumen, Spargeln

Schnittlauch, Dill, Fenchel

Rüebli

Dill, Erbsen, Knoblauch, Lauch, Radieschen, Rettich, Tomaten, Zwiebeln, Schnittlauch

Radiesli/Rettich

Bohnen, Erbsen, Kohl, Kopfsalat, Möhren

Gurken

Sellerie

Spinat, Buschbohnen, Gurken, Kohl, Lauch, Tomaten, Kohlrabi

Kartoffeln, Kopfsalat, Mais

Tomaten

Buschbohne, Knoblauch, Kohl, Kohlrabi

Erbse, Fenchel, Kartoffeln

Zucchetti

Kopfsalat, Lauch, Möhren, Petersilie, Rettich

Radieschen, Rote Bete, Sellerie, Spinat,

Stangenbohnen, Zwiebeln

Zwiebeln

Bohnenkraut, Erdbeeren, Dill, Kopfsalat, Rüebli, Rande

Bohnen, Erbsen, Kohl

Beipflanzungen und ihre Wirkung

Pflanze

Bei-/Unterpflanzung von

Wirkung

Basilikum

Tomaten, Gurken, Kohl

gegen Mehltau und weiße Fliege

Bohnenkraut

Bohnen

gegen schwarze Bohnenlaus, Duftstoffe fördern Wachstum und Aroma der Bohnen

Borretsch

Insektenbestäubten Pflanzen, z.B. Gurken, Zucchetti

lockt Insekten an

Brennnessel

Obstbäumen und Sträuchern

gegen Blattläuse, fördert die allgemeine Gesundung

Buchweizen

Sellerie

macht Kalium aus dem Boden für Sellerie verfügbar

Dill

Rüebli, Randen, Kohl

​fördert Keimfähigkeit der Möhren, Duftstoffe halten Schädlinge ab

Kapuzinerkresse

Jungbäumen

gegen Läuse, fördert die allgemeine Gesundung

Kerbel

Salat

Brennnessel

Knoblauch

Erdbeeren, Rosen

bakterizide und fungizide Wirkung, hält Mäuse fern

Lavendel

Rosen

gegen Ameisen und bedingt gegen Läuse

Meerrettich

Pfirsich, Kirsche

gegen Kräuselkrankheit + Monilia

Minze

Wein

gegen Mehltau

Ringelblume

Kartoffeln, Kohl

gegen Nematoden, Drahtwürmer,

erhöht den Ernteertrag, fördert die Bodengesundheit

(Speise-)Tagetes

Tomaten, Kohl, Kartoffeln, Erdbeeren

gegen Nematoden, Viren und weisse Fliege

Wermut

Johannisbeeren

schützt vor Säulenrost

Zwiebel

Erdbeeren, Rüebli

gegen Pilzkrankheiten und Spinnmilben, bedingt gegen Möhrenfliege

Eberraute, Salbei

Pfefferminze

Kohl

gegen Kohlweissling

Rosmarin

Kohl, Rüebli

gegen Kohlweissling und Möhrenfliege


#mischkultur #balkonplanung #gartenplanung #gartenfreunde




Quelle: www.oscorna.de/gartenwissen/mischkultur